W-LV-11 Sven Lehmann

Liebe Grüne in NRW,

Deutschland 2016 ist tief gespalten: Die große Hilfsbereitschaft steht einem immer offeneren Rassismus und Hass gegenüber. Unser Europa der offenen Grenzen droht in einem Gezerre um Obergrenzen und nationale Abschottung verloren zu gehen. In dieser Zeit braucht es mehr denn je politische Kräfte und Parteien, die anpacken statt zu reden; die Probleme lösen statt sie zu dramatisieren. Und für die “Wir schaffen das“ kein naives Mantra ist, sondern täglicher Auftrag. Wir Grüne sind diese Partei der Zuversicht.

Ich bewerbe mich noch einmal als Euer Vorsitzender, um unsere Grünen Ziele in den kommenden Auseinandersetzungen zu verteidigen und durchzusetzen. Ich möchte, dass wir unsere erfolgreiche Arbeit für ein ökologisch-soziales NRW nach 2017 fortsetzen, dass wir gestärkt aus der Landtagswahl hervorgehen und dass wir klare Kante zeigen gegen Rechts und den Höhenflug der AfD stoppen. Einfach wird das aber nicht: Wir werden unsere Anliegen stärker denn je behaupten müssen.

Wir werden die Errungenschaften unserer offenen Gesellschaft behaupten müssen. Es darf nicht passieren, dass in Zeiten großer Krisen Menschen- und Grundrechte einkassiert werden – das gilt insbesondere für das Grundrecht auf Asyl. Es darf auch nicht passieren, dass es ein Rollback bei hart erkämpften Errungenschaften wie der sexuellen Selbstbestimmung, gleichen Rechten und Emanzipation gibt. Unsere offene Gesellschaft müssen wir dann umso lauter verteidigen, wenn sie angegriffen wird – egal von wem.

Wir werden den sozialen Zusammenhalt und Teilhabe für jede und jeden stärken müssen. Es empört mich, wenn Alleinerziehende, ganze Familien oder Geflüchtete am Rande der Armut leben, während der Reichtum einiger weniger immer weiter wächst. Das untergräbt unsere Demokratie. Wir brauchen massive soziale Investitionen – vor allem für unsere Kommunen.

Und wir werden unsere ökologischen Anliegen weiter behaupten müssen, die ohne uns unterzugehen drohen. Das gilt für den Schutz von Klima und natürlichen Ressourcen ebenso wie für die Verteidigung von Standards, Gemeinwohl und Demokratie gegenüber TTIP & Co.

Für diese politischen Ziele möchte ich in den Wahlkämpfen 2017 mit Euch zusammen streiten – und hoffentlich auch wieder eine Regierungskoalition in NRW mit starker grüner Handschrift verhandeln. Gleichzeitig möchte ich auf diesem Weg ankündigen, dass dies meine letzte Kandidatur als Landesvorsitzender sein wird. Im Dezember möchte ich mich um einen Platz auf der Liste für den Bundestag bewerben und Ende 2017 nach einem engagierten Wahlkampf und dem Ende der Großen Koalition meine Energie und Ideen auf Bundesebene einbringen. Ich schreibe das schon jetzt, um Euch transparent und früh zu informieren – und in der Hoffnung, dass Ihr mich bei diesem Schritt genauso unterstützt wie bisher und dieses Angebot annehmt.

Herzliche grüne Grüße und bis zur LDK,

Euer Sven

Biografie

Jahrgang 1979 | Angestellter beim Landschaftsverband Rheinland (LVR) im Bereich Gesundheitsmanagement & Personalentwicklung (derzeit beurlaubt) | Mitglied der GRÜNEN seit 1999 | 1999-2002 Kommunalpolitik in Troisdorf | 2002-2005 Sprecher GRÜNE JUGEND NRW | seit 2006 Mitglied im Landesvorstand, seit 2010 Landesvorsitzender | Mitglied im rot-grünen Koalitionsausschuss | Mitarbeit in verschiedenen Zukunftskommissionen der Bundespartei, u.a. zu Sozialpolitik und Religionspolitik | Mitglied u.a. bei amnesty international, LSVD, Heinrich-Böll-Stiftung, Mehr Demokratie e.V., Kölner Initiative Grundeinkommen    

PDF

Download (pdf)