W-LV-12 Robin Wagener

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir erleben eine der schärfsten politischen Zuspitzungen der letzten Jahrzehnte. Nicht nur der unerträgliche Zuspruch für die politische Rechte, sondern auch die regelmäßigen und sich gegenseitig überbietenden Grundrechtseinschränkungspläne von SPD und CDU verdeutlichen, wie wichtig eine werteorientierte Bürgerrechts- und Rechtsstaatspartei ist.

Ich möchte mich auch im Landesvorstand dafür einsetzen, dass wir Grünen uns gegen den Abbau von Rechten der Einzelnen, gegen eine Politik, die die Schwachen der Gesellschaft gegeneinander ausspielt, sondern für einen demokratischen, sozialen und im positiven Sinne liberalen Staat in einer offenen Gesellschaft einsetzen. Das kann uns aber nur gelingen, wenn wir dafür gesellschaftliche Mehrheiten finden, wenn wir Bündnispartner auch über unser klassisches Umfeld hinaus gewinnen und wenn unsere Lösungen so durchdacht sind, dass sie nicht nur heute, sondern auch für kommende Generationen hier und in ihren Fernwirkungen auch überall in der Welt realistisch und vertretbar sind.

Als überzeugter (ehemaliger) haupt- und ehrenamtlicher Kommunalo ist es mir wichtig, dass auch innerhalb der Grünen die Kommunalpolitik und auch die Kommunalpolitiker*innen eine starke und gehörte Stimme haben. In den Städten- und Gemeinden wird das Leben der Menschen am unmittelbarsten beeinflusst, hier wird aus grünen Idealen und grünem Engagement an direktesten Lebensrealität. Und hier ist auch in demokratischer Hinsicht die unmittelbarste Verbindung zwischen Wähler*innen und Politiker*innen. In den Kommunen sind wir stark. Ich möchte mich im Landesvorstand dafür engagieren, dass wir durch eine noch bessere Vernetzung in den Kommunen noch stärker werden und dass wir die Potentiale der kommunal Engagierten noch besser in die Politik im Land einbringen.

Darum bitte ich euch um eure Stimme.

Euer Robin

Biografie

Persönlich: 35 Jahre, verheiratet, Vater; lebe mit Schwiegereltern in ländlichem Dreigenerationenhaus Politisch: Grüner seit 1996, war 11 Jahre im Rat, davon 9 als Fraktionsvorsitzender; letztes Jahr Bürgermeisterkandidat für Grüne und Freie Wähler, unterstützt von Linken und Bunter Liste (29%); heute Sprecher KV Lippe, Mitglied LAG und BAG Demokratie & Recht, Delegierter LPR. Beruflich: Richter (Sozialgerichtsbarkeit), davor Referent für Schule, Kultur und Sport beim Städte- und Gemeindebund NRW Ehrenamtlich: Kirchenvorstandsmitglied; früher u.a. Bundesleiter Jugendrotkreuz und im DRK-Präsidium

PDF

Download (pdf)