W-LV-1 Maik Babenhauserheide

Das Unwort des Jahres 2015 war Gutmensch. Dieses Schimpfwort sagt mehr über die Spottenden aus als über die Verspotteten. Wer Gutmenschen als etwas Minderwertiges oder Schädliches betrachtet, ist offensichtlich ein Schlechtmensch. Wir sollten diesen Titel als Auszeichnung ansehen. Gutmenschen wollen die Welt verbessern. Wer diesen Anspruch auch im Wissen aufrecht erhält, dass schon ein Ausbremsen der Verschlechterung der Welt ein Erfolg wäre, besitzt eine große Stärke. Diese brauchen wir auch, wenn wir 2017 zu einem Jahr des Aufbruchs machen wollen.

Auch der Landesvorstand muss sich mit ganzer Kraft daran beteiligen. Er muss Botschaften setzen, den Kontakt zu verschiedenen Akteur*innen der Gesellschaft pflegen und den Laden auch in schwierigen Zeiten zusammenhalten. Ich bin seit 2012 Mitglied des Landesvorstandes und habe in dieser Funktion schon einige denkwürdige Etappen unserer Partei und der Gesellschaft erlebt. Für mich war diese Zeit ein Geschenk. Dieses Amt bietet die Möglichkeit, viele Menschen kennenzulernen und an Herausforderungen zu wachsen.

Die nächsten beiden Jahre werden uns vor noch größere Herausforderungen stellen, aber auch die Chance geben, die Potenziale dieses Vorstandes voll auszuspielen. Daran möchte ich mich beteiligen. Deshalb bewerbe ich mich um eine dritte Amtszeit im Landesvorstand.

Dort möchte ich mich auch weiterhin für das Recht auf Freiheit und Teilhabe für alle Menschen einsetzen. Gerechtigkeit ist kein Thema, mit dem gesellschaftliche Gruppen gegeneinander ausgespielt werden sollten. Sie bedarf einer klugen Politik, die Menschen als Individuen mit ganz eigenen Bedürfnissen, Handicaps und Stärken wahrnimmt. Mit unserem Beschluss zur Sozialpolitik auf der LDK in Bielefeld haben wir eine wichtige Grundlage geschaffen – auch für unser Landtagswahlprogramm. Darauf möchte ich weiter aufbauen.

Dafür bitte ich um Euer Vertrauen.

Biografie

Grüne Stationen

  • 2007 Parteieintritt
  • 2008-2014 Sprecher der Grünen in Enger
  • Seit 2011 Mitglied im Rat der Stadt Enger – seit 2014 als stellvertretender Fraktionsvorsitzender
  • Seit 2012 Mitglied des Landesvorstandes
  • Seit 2013 Sprecher des Kreisverbandes Herford
  • Seit 2014 sachkundiger Bürger im Herforder Kreistag

PDF

Download (pdf)